Kontakt Information
 
 
Schillmedaille
 
 

Schillmedaille 27 Euro incl. gesetz. MwSt. + Versandkosten bei Vorkasse und Überweisung

weitere Informationen

iw-at-cad-geo-service.de

WILLKOMMEN AUF DER SEITE DES SCHILL REENACTMENTS STRALSUND 2017

Garde

Eine feste Größe in unserem Traditionsverständnis sind die Taten Baptista Ferdinand von Schill. Schill der in Stralsund am 31.05.1809 im Kampf um Deutschlands Einheit und Freiheit gefallen ist, wollten wir Gedenken und Geschichte anfassbar machen. Zu unserem 15. Schützenfest 2005 erreicht uns eine Anfrage, welche uns in Erstaunen versetzte.

Wir wurden gefragt, ob es möglich wäre den Kampf Schills und seiner Getreuen nachzugestalten. Für uns war dieses eine Herausforderung, da wir bereits eine kleine Variante am 26. Mai 2001 ausprobiert hatten. Eine weitere Fortsetzung blieb uns leider verwehrt, da die Umweltbehörde Einspruch für den Monat Mai erhoben hatten

Um aber auch die Tradition Stralsund und der Stralsunder Schützencompagnie fortzusetzen, wollen wir im von 01. bis 03.09.2017 zum sechsten Male diesen Kampf nachzeichnen. Erste Anfragen zur Teilnahme, auch international, gibt es bereits.

Am Wochenende vom 01.09. bis 03.09.2017 wird die Altstadtinsel Stralsunds zum Schauplatz historischer Ereignisse. Geschichte zum Anfassen wird als Zeitfenster von Menschen unserer Tage geöffnet.

Das Biwak wird wie 2007/2009/2014 wider direkt am Strelasund aufgebaut. Für Proviant, Schwarzpulver, Stroh und Heu für die Teilnehmer und deren Pferde ist gesorgt.

 

Hier geht es zur Anmeldung!

Here goes to the registration!

Ici, il va à l'annonce!

 

 

Es wird der Kampf des Schillschen Armeekorps gegen Franzosen, Holländer, Franzosen und Mecklenburger in der gesamten Altstadt Stralsunds nachgestellt.

 

Highlights
 
 
Biwak am Meer

Biwak

mehr...

An den Ufern des Strelasundes entstet das Biwak der beteiligten Gruppen. Biwak einmal anders - nicht auf freiem Felde - sondern direkt am Meer.

 

Welterbe der UNESCO

Stralsund
mehr...


Die UNESCO hat die Altstadt von Stralsund als kulturelle Erbe in die Welterbeliste aufgenommen.